Duschwannen

Eine Duschwanne besteht in den meisten Fällen aus den Materialien Acryl, Kunststein oder auch einer Kombination aus Stahl und Emaille. Der Zweck einer herkömmlichen Duschwanne ist es, das abfließende Duschwasser aufzufangen und es entsprechend abzuleiten. Meist weisen Duschwannen aus diesem Grund eine leicht zum Abfluss hin abfallende Form im Inneren auf. So kann das Wasser, mithilfe der Schwerkraft entsprechend gerichtet abfließen. Die Ränder einer Duschwanne sind meist erhöht geformt, damit es nicht zum Überlaufen des Duschwassers kommen kann. In der westlichen Welt werden Duschwannen meist in Kombination zu Duschkabinen konzipiert. Letztere werden dann auf die Wanne aufgesetzt.

Es existieren unterschiedlichste Formen und Varianten von Duschwannen. Das Sortiment namhafter Badausstatter reicht von runden bis hin zu fünfeckigen Varianten. Von der hohen Ausführung bis zur extrem niedrigen Form, kann beinahe jedes Modell käuflich erstanden werden.

Wichtig bei der Auswahl einer passenden Duschwanne ist jedoch nicht nur die bloße Form. Besonders aus sicherheitsspezifischen Aspekten sollte großen Wert auf die Oberfläche gelegt werden. Diese sollte aus einem rutschfesten Material, oder aus einer entsprechenden Beschichtung bestehen. Früher gab es passende Gummieinlagen für flache bodengleiche Duschwannen. Diese sind heute sicherlich auch noch erhältlich, aber nicht besonders ansehnlich. In diesem Punkt ist es also anzuraten, lieber eine Duschwanne zu erwerben, deren Oberfläche bereits behandelt ist und eine gewisse Rutschfestigkeit gewährleistet.

Ein weiterer Aspekt im Bereich der Duschwannen ist die Pflege. Auf diese sollte besonderer Wert gelegt werden, da sich in warmen und nassen Umgebungen schnell Keime ansammeln können. Eine regelmäßige Desinfektion einer Duschwanne ist aus diesem Grund absolut empfehlenswert.
Für diese Anwendung passende Desinfektionsmittel findet man in jedem Baumarkt oder Fachhandel für Badezimmereinrichtungen. Zusätzlich sollte darauf geachtet werde, dass bei der Reinigung entkalkende Substanzen verwendet werden. Duschwannen aus Acryl beispielsweise können schnell Kalkreste aufweisen. Diese sind dann in keiner Weise schön anzusehen und können im schlimmsten Falle Materialschäden nach sich ziehen. Derartige Schäden könnten dann gegebenenfalls ein Austauschen der Duschwanne notwendig machen. Eine sicherlich kostenintensive Folge, die man durch die Anwendung der richtigen Pflege- und Reinigungsmittel verhindern kann.

Im Bereich der empfindlichen Badeinrichtung sollte man getrost auf die Suche nach guten Markenherstellern gehen. In jedem Fall wäre auch das Lesen von Testberichten in branchenspezifischen Magazinen vor dem Kauf ratsam.

Fenster Angebote online vergleichen